Das Gästebuch wird zum 1.2.2016 geschlossen, der onetwomax.de Gästebuch Dienst wird abgeschalten. Danke für alle die uns unterstützt / besucht haben.
Knife use

www.pizzini.at

Wofür verwende ich mein Messer / What I use my knife for
( 191 Personen sind seit dem 14.April 2002 eingetragen. )

Liebe Besucher von www.pizzini.at,
Da es leider viele Leute gibt, die beim Gedanken und Anblick eines Messers immer nur an Mord und Totschlag denken, möchte ich euch bitten hier zu schreiben wofür ihr eure Messer verwendet. Danke

Dear visitors of www.pizzini.at,
Unfortunately there are many people, who think at the thought and sight of a knife only on murder and homicide, I would like to ask you here to write what do you use your knives for. Thank´s


Name:
E-Mail:
ICQ:
Alter / Age:
Homepage:
Land-Stadt / Country-City:
Beruf / Profession:
Ihr Kommentar / Your comment:

      


141) Wolfgang S. aus Deutschland schrieb am 1.Juni 2009 um 22:39 Uhr:
wolf.schmucker@freenet.de Beruf / Profession: Maschinenbau-Meister
Alter / Age: 43
--
Ich trage regelmäßig ein Messer bei mir, seit ich mich im Alter von etwa 12 Jahren nach einem Verkehrsunfall meines Vaters (mit dem PKW) selbst aus dem Gurt schneiden musste (und konnte!). Ein Messer ist für mich u.a. etwas sehr ästhetisches, hier wird sehr oft Funktionalität mit Kunst zum Einklang gebracht. Ich bin im Besitz mehrerer Messer, darunter sind Einhandmesser ebenso vertreten wie feststehende Messer. Und Verwendungszwecke für Messer gibt es viele: Verpackungen öffnen, Verpackungen schliessen (mit Tesafilm, mangels Abroller kann das Klebeband auch gut mit dem Messer abgeschnitten werden), Äpfel teilen und Kernhaus entfernen, einen Stein aus dem Profil des Schuhes heraus hebeln...... Im Gegensatz zu anderen Personen, die hier über ihre Verwendungszwecke ihrer Messer berichten, sehe ich ein Messer explizit nicht als eine Verteidigungswaffe! Denn zum Einen muss die Bereitschaft vorhanden sein, ein Messer im Notfall entsprechend einzusetzen, und ich glaube, dass bei Vorhandensein dieser Bereitschaft schon eine gewisse Provokationshaltung gegeben war. Für den Verteidigungsfall empfiehlt sich meiner Ansicht nach viel mehr ein Pfefferspray, das sich im Übrigen auch zur Abwehr von agressiven Hunden eignet. Ein "Blutbad" entsteht dabei nicht...


140) konstantin langbein aus deutschland-coburg schrieb am 8.Mai 2009 um 21:11 Uhr:
konni-langbei@freenet.de Beruf / Profession: kfz-mechhaniker
Alter / Age: 24
--
ich bin ein begeisterter sammler

139) Werner B. aus NÖ schrieb am 14.April 2009 um 17:59 Uhr:
Beruf / Profession: Chemiker
Alter / Age: 23
--
Wozu ein Messer?
Ganz einfach als nützlicher Wegbegleiter im Alltag,
ob beim Heurigen oder beim durchtrennen von einem Seil, man
kanns immer gebrauchen.
Zudem bin ich auch noch ein begeisteter Sammler.
Aber wie hier schon viele geschrieben haben,
ist es wirklich schlimm das die meisten Leute,
wenn sie ein Messer sehen, (Vorzugsweise Einhandmesser)
immer gleich an kriminelle Absichten denken.

Und ein weiser Spruch sagt:
A gscheida Bua hot a Feitl und a Schnur (;

138) Bernhard R aus OÖ schrieb am 31.März 2009 um 20:55 Uhr:
bernhard.rupprecht@stud.unileoben.ac.at Beruf / Profession: Student
Alter / Age: 21
--
Ich verwende mein Messer zum Kochen und bei den Pfadfindern als sehr wichtiges und praktisches werkzeug so wie es in div. Formen seit jahrtausenden in einsatz ist

137) Karl. B aus nö schrieb am 25.März 2009 um 12:55 Uhr:
kabar@aon.at Alter / Age: 41
--
Was ich mal sagen wollte und es passt zum Thema Messer
....schaut mal rüber nach Deutschland, dort ist bald alles limitiert und verboten und für alles kommt ein Wächter usw...
Die Bürger dort werden komplett entmündigt, dank EU....schön scheibchenweise weden von EU und Regierungen alle erworbenen Rechte abmontiert das es keinem wirklich auffällt.
das wollen die schön langsam auch bei uns einschleichen.
Die halben Messer sind verboten und werden als "verbotene WAFFEN" eingestuft, bald darfst ein Küchenmesser über 12 cm auch nicht mehr kaufen usw....

Ich hoffe das die Bürger in Ö "mündig und MANNS genug" sind und das nicht zulassen.

Ein Messer ist in erster Linie ein jahrhunderte altes und sehr nützliches WEKZEUG und kann auch als kleiner Selbstschutz gute Direnste leisten.

136) Karl. B aus nö schrieb am 24.März 2009 um 18:54 Uhr:
kabar@aon.at Beruf / Profession: Sicherheitsbeamter
Alter / Age: 41
--
warum schreibt niemand zum Selbstschutz falls mal brenzlich wird
Lest mal die Zeitungen genau durch, fast täglich ein übefall oder anderwertiger übergriff
auf harmlose und unvorbereitete, gutglaübige Menschen.
Da kann man sich guten gewissens und ohne das man gleich als verbrecher abgestempelt wird einen
"Taschenfeidl" einstecken, den man natürlich als nützlches Werkzeug für etliche dinge gebrauchen kann.

Das sollte auch einmal gesagt werden: Nicht jeder der ein Messer mit hat ist ein Gauner und/oder Täter.

135) maresi aus wien schrieb am 19.März 2009 um 15:10 Uhr:
727@aon.at Beruf / Profession: trainer
Alter / Age: 49
--
Ich sammle eigenwillige und für mich schöne Messer.
Verwendet werden sie natürlich nicht da sie ja sonst gebrauchsspuren bekommen könnten
oder die Beschichtungen nicht mehr schön sind. mir gefallen sie einfach (in unversehrten Zusand)

bei mir trage ich höchsens mal eins beim Tauchen oder sonst ein Schweizermesser oder anderes kleines Tool

134) DF aus Linz schrieb am 3.März 2009 um 20:59 Uhr:
Beruf / Profession: Student
--
Also ich hab immer ein Messe mit da ich es sehr nützlich finde!
Verwende es:
- zur jausn
- öffen von Paketen/Briefen
- schneiden von seilen sonstiges..
- für kleine "operationen" wenn mal wiede n
splittter oder sonstiges im finger steckt
die Liste könnt ich ewig weiterführen!
Ein Messer ist für mich zu vorrangig ein Werkzeug und
keine Waffe!

133) SK aus Norway-Trondheim schrieb am 10.Januar 2009 um 00:04 Uhr:
Beruf / Profession: Programmer
--
It is hard for me to answer what I use my knives for, I always have a pen knife or similar in my pocket, and I have carried that since I was a child. So, having a knife is something I take for granted, and I don't think about it, it's just there.

But, I'll try, since this is such a usual question these days, why should one carry a knife?

- Opening coffee bags in the office. The bags are very solid, and coffee hungry co-workers pop up at my door “You carry a knife, don't you? Can you open this for us?”

- Sharpening a pencil.

- Rounding off chipped nails.

- Opening mail, such as solidly packed parcels.

- Cutting twine and rope.

- Whittling.

- Removing splinters from fingers, if the splinter is very small, it's easier with a knife than with tweezers.

And probably hundreds of other uses I can't think of right now.

Also, a knife is a piece of safety equipment, for example if you need to cut yourself out of seat belts in a car. Then you need to have a knife with you, it isn't much help if it is left back home.

Let's try to be good knife ambassadors!

132) themac aus Österreich schrieb am 2.Dezember 2008 um 10:48 Uhr:
themac@networld.at Alter / Age: 52
--
Seit meinem ersten Taschenfeitl aus einer Ternberger Messerschmiede (grüner holzgriff und scharf wie sau) hatte und habe ich vieleviele Messer besessen. Blut geflossen ist nur wenn ich mich selber geschnitten habe, oder beim Aufbrechen des erlegten Wildes.
Meine Küchenmesser (Hobbykoch) sind beste Qualität und immer schön scharf. Ein gutes, scharfes Messer ist mit eine Voraussetzung für eine gute Küche.
Und ich sammle militärische (Kampf)messer, die an meiner Wand hängen. Da sind einige sehr schöne, sehr alte und wertvolle Stücke dabei (extra versichert!!).
Wenn man von klein auf lernt mit Messern verantwortungsvoll umzugehen (ist auch Erziehungssache) ist ein Messer ein unverzichtbares muss im Alltag. Mein Stiefsohn (jetzt 10) erhielt zu seinem 8. Geburtstag ein Messer von mir. Er darf es vorläufig nur unter Aufsicht verwenden, bislang ohne Unfall. Es ist also Zeit, dass allein damit klarzukommt.
Und wie schon der Duke of Edinburgh (Prinz Philip) einmal ein Waffenverbot kommentierte: Auch mit einem Golfschläger wurden schon Leute getötet. Sollte man deshalb das Golfspielen verbieten?
Man kann heutzutage alles als Waffe einsetzen (auch ein zerbrochenes Servierbrett, scharf geschliffen kann verletzen und töten -in Gefängnissen einige Zeit sehr beliebt.)
Wenn man also allein beim Anblick eines schönen Messers sofort an Mord und Totschlag denkt, ist nicht das Messer schuld sondern vielleicht der Betrachter??


Diese Seite wurde 89.428 mal aufgerufen, davon 127 mal in diesem Monat.
This page was viewed 89.428 times, from it 127 times this month.

Seite: <  1 » 2 » 3 » 4 » 5 » 6 » 7 » 8 » 9 » 10  >  >>  von 20