Das Gästebuch wird zum 1.2.2016 geschlossen, der onetwomax.de Gästebuch Dienst wird abgeschalten. Danke für alle die uns unterstützt / besucht haben.
Knife use

www.pizzini.at

Wofür verwende ich mein Messer / What I use my knife for
( 208 Personen sind seit dem 14.April 2002 eingetragen. )

Liebe Besucher von www.pizzini.at,
Da es leider viele Leute gibt, die beim Gedanken und Anblick eines Messers immer nur an Mord und Totschlag denken, möchte ich euch bitten hier zu schreiben wofür ihr eure Messer verwendet. Danke

Dear visitors of www.pizzini.at,
Unfortunately there are many people, who think at the thought and sight of a knife only on murder and homicide, I would like to ask you here to write what do you use your knives for. Thank´s


Name:
E-Mail:
ICQ:
Alter / Age:
Homepage:
Land-Stadt / Country-City:
Beruf / Profession:
Ihr Kommentar / Your comment:

      


38) Björn aus Mecklenburg schrieb am 14.Mai 2003 um 20:50 Uhr:
Beruf / Profession: Einzelhandelskaufmann
Alter / Age: 28
--
Ich benutze mein Opinel No. 6 als Cutter- Ersatz, weil die neuen Sicherheitsmesser zu kurz sind, und ich schon öfter abgerutscht bin. Der Vorteil des Opinels ist, daß man damit sogar Pflaster geschnitten kriegt, was ich mangels Schere auch schon öfter mußte.
Meine feststehenden Messer nutze ich für Küchenzwecke, da ich aufgrund meiner schlechten Kochkünste nicht bereit bin in Küchenmesser zu investieren, und für das bißchen, was ich ab und zu brate, sind sie ausreichend.


37) Gerald aus Österreich/Oberöster reich/Steyr schrieb am 4.Mai 2003 um 14:13 Uhr:
nachtwanderer@gmx.at Beruf / Profession: Schüler der HAK-Steyr
Alter / Age: 15
--
Ich verwende mein Messer im Busch und bei den Pfadfindern.
Ich kann Ihnen nur recht geben das viel zu viele Leute etwas verstöhrt
sind wenn jemand ein Messer besitzt, das ist für viele als hätte
diese Person eine Schusswaffe, finden Sie nicht?

36) Gerald J. Goldfried aus Wien schrieb am 31.März 2003 um 08:52 Uhr:
gerald.goldfried@chello.at Alter / Age: 40
--
Ein Messer ist und war immer ein Gebrauchsgegenstand. Stellt sich die Frage wie viele Messer braucht der Mensch?
schwer zu sagen. Nach ueber 30 Jahren Erfahrung mit Messern kam ich zu folgenden Loesungen die natuerlich nur fuer mich
gelten koennen.
Also wann welches Messer?
Mein Schweizermesser immer (ausser im Flugzeug)
Das Einhandmesser zusaetzlich beim campen
Wenn es um das Gewicht geht dann lieber das Carbon-Opinel No.12
Beim Trekken natuerlich mein Bushman von Cold-Steel
und auf Fernreisen das Kukri oder auch dann wenn es in nicht so freundliche Gegenden geht.
was viele nicht begreifen wollen, man muss damit niemanden den Kopf abschlagen. Die Klinge benutze
ich viel lieber zum holzhacken, zum verteidigen wuerde ein Schlag mit der breiten stumpfen Rueckseite
genuegen (bitte nie gegen den Kopf!!) das gibt maximal schmerzhafte Bluterguesse kurzzeitige Laehmung der betroffenen
Gliedmassen und Mitmenschen die schockiert fliehen, aber keine klaffenden Wunden, nach dem Motto leben und leben lassen.
Oder anders gesagt erklaere Mann/Frau einmal einem nigerianischen (ohne Wertigkeit!) Polizisten das man jemanden aus
Notwehr ungebracht haette, vergesst es besser.
Also wenn mich jemand in Oesterreichs Waeldern mit dem Kukri sieht, es handelt sich nicht um einen Wahnsinnigen auch um
keinen Waffennarren sondern um jemanden der den Nutzen des Werkzeuges Messer erkannt hat und es auch benutzt.

Im Buddhismus gibt es den alten Grundsatz: Nimmst du ein Messer in die Hand so denke immer daran welch Leid und
Schmerz du ueber deine Mitmenschen bringen kannst vergiss es nie und du wirst Herr ueber deine Taten sein.
Und ich hoffe das ich mit diesem Gedanken nicht alleine bin.
Bin ich ein Messerfanatiker? ich glaube nicht, aber es ist ein wunderbares Gefuehl irgendwo in den Bergen zu sitzen und
mit seinem scharfen Messer duenne Scheiben vom mitgenommenen Speck zu schneiden ohne herumsaebeln zu muessen.

Zum Abschluss noch eine kleine Geschichte die mir ein nepalischer Freund erzaehlt hat, zwar nicht aus erster Hand doch
wahr, wie er mir versicherte.

Eine junge nepalische Dame musste oefters ueber die indische Grenze zur Arbeit fahren sie benutzte dazu den Night-Bus,
In manchen suedasiatischen Gegenden und nicht nur dort werden alleinreisende vor allem einheimische Frauen gerne als
potenzionelles Freiwild behandelt, so kam es recht haeufig zu ungewollten Beruehrungen und sexueller Belaestigung.
Aus diesem Grunde hatte sie immer ein mittelschweres Kukri unter ihren weiten nepalischen Kleidern versteckt, es kam
zum Glueck nie dazu, doch sie haette es ohne zu zoegern benutzt. Ihr Standardsatz war, wenn du deinen Arm behalten
moechtest dann nimm ihn besser von meinem.
Im uebrigen hatte das Kukri noch weitere Vorteile, es war ein hervorragendes Kochmesser.

35) L.P. aus OÖ/ Wels schrieb am 12.März 2003 um 20:08 Uhr:
nonehero@gmx.net Beruf / Profession: KFZ Techniker
Alter / Age: 17
--
also erstmal alles wichtige wirde erwähnt Messer sind Nutzwerkzeuge um zum Teil brenzliche als auch alltägliche Dinge elegant zu lösen z.b. wenn man wiedermal so ne scheis Dose nicht aufbringt klar man könnte ja auch 5 Schritte zur Werkzeugbox gehen aber bei unserem Heer is es leichter wenn man zu seinem Clock greift was man immer dabei hat und ich bin auch dähmnächst wieder in der Berufsschule also lauter halbstarke Idioten letztes Jahr hatte ich nur Glück und konnte ne gewisse Situation meiden aber seitdem gehe ich auch nichmehr ohne Messer ausser haus (auser mein Hund ist bei mir) ich mein ich könnte mich auch so messen mit dem rivalen falls es eskaliert aber es ist beruhigend zu wissen das man immer ein Ass im Ärmel hat um eventuell aus ner schlägerei noch ohne probleme zu gelangen und danach nur als psychophat abestemmpelt wird naja dann

knife your life
L.P.

34) Marina Hauer aus Rohrbach/OÖ schrieb am 11.März 2003 um 19:24 Uhr:
nyah_mh@hotmail.com Beruf / Profession: Schülerin
Alter / Age: 17
--
Hi!
Ich schreibe hier mal was, um ein für allemal klarzustellen, dass Messer, Schwerter und ähnliches nicht reine
Männersache sind! Ich für meinen Teil trage immer ein Messer bei mir, obwohl mir schon klar ist, dass ich
es in der Schule zum Beispiel nicht dürfte. Ich habe jedoch in etlichen Situationen gesehen, wie praktisch
so ein Ding sein kann, und meistens, wenn ich keins dabei habe, bräuchte ich eins. Auch für meine Tätigkeit beim
Roten Kreuz ist mir mein Messer ein willkommener Begleiter. Nicht zuletzt, weil die Männer nie eins dabei haben.
Ich sage immer "never go anywhere without a knife", und daran halte ich mich. Eine schöne Klinge
fasziniert mich. Ein gutes Messer ist etwas Schönes, Elegantes, und keinesfalls nur etwas, womit man Menschen
bedrohen, verletzen und/oder töten kann.

33) Joern Hagedorn aus Bremen/Deutschland schrieb am 23.Februar 2003 um 11:20 Uhr:
hohlschliff@hotmail.com Beruf / Profession: Feuerwehrmann
Alter / Age: 39
--
Als Feuerwehrwehrmann ist es oftmals sehr vorteilhaft, ein praktisches und vielseitiges Messer mit Werkzeugfunktionen bei sich zu tragen. In all den Jahren in meinem Beruf musste ich für mich selbst feststellen, dass ein Taschenmesser mit feststellbarer Klinge und einigen Funktionen wie Schraubendreher etc. am meisten Sinn macht. Einige meiner Kollegen benutzen auch ein Multitool (Gerber u.a.). Ich habe mich für ein Taschenmesser der Firma Victorinox entschieden und würde dies immer wieder tun, da ich es auch privat immer bei mir trage. Wichtig war vor allen Dingen, dass die Klinge arretierbar ist.
Für den Outdoorbereich benutze ich ein festtehendes Messer der schwedischen Firma Fällkniven (S1). Dieses Messer würde ich mir immer wieder kaufen, da es sehr solide, äusserst zuverlässig, sehr handlich und schnitthaltig ist. Allerdings würde ich beim Kauf dieses Messer's immer eine Kydex-Scheide wählen, da die Lederscheide zwar von ausgesprochen guter Qualität ist, doch eben nicht so unempfindlich wie eine Kydexscheide. Zudem ist es in der Originallederscheide nicht optimal gegen herausfallen gesichert.

32) andreas aus Österreich schrieb am 6.Februar 2003 um 03:01 Uhr:
amateur10@sms.at Beruf / Profession: Operator
Alter / Age: 31
--
Ich habe immer ein Messer eingesteckt,weil ich sehr viel bastle und was zum schneiden brauche.Ausserdem sind Messer sehr schön.

31) Bernhard aus Wien schrieb am 4.Februar 2003 um 10:22 Uhr:
Beruf / Profession: Student
Alter / Age: 20
--
Ich trage meistens ein Benchmade 885 ( Dark Star)mit mir.
Es ist klein schmal und leicht, Benchmadequalität eben.
Es hat mir schon viele gute Dienste geleistet und ich würde
nie auf die Idee kommen jemanden damit anzugreifen.
Schon im ersten Selbstverteidihungskurs lernt man, möglichst keine
Waffen einzusetzen, daß endet meist böße, ich verlasse mich lieber
auf meine Hände. Aber um die kleinen Alltäglichen (Schneide-)Probleme
zu lösen die ich als Landschaftsplaner so habe ist das 885 genau das Richtige
Proben von Gehölzen Steinen etc werden genommen, Seile getrennt und zuguterletzt die Salami geschnitten.
Da ich seit einem Jahr auch (versuche)Messer selbst zu machen, würde mir nie einfallen eines zu mißbrauchen.
Lieber sammle ich sie, und man muss sagen mit einem Schraubenzieher oder einer Schufel richtet man mehr Schaden an als
mit einem Folder.

30) senshi aus Hildesheim schrieb am 2.Februar 2003 um 12:51 Uhr:
Beruf / Profession: Schüler
Alter / Age: 20
--
Hallo!!

Also ich schwärme für cold steel!! Das ist einfach super Qualität!
Ich habe das Vaquero Grande und das large Voyager!!! Diese Messer dienen
einerseits als Allroundmesser und andererseits sind sie bestens dafür
geeignet sich damit selbst zu verteidigen!!!

Mfg SENSHI

29) Jakob Aichhorn aus linz schrieb am 22.Januar 2003 um 13:05 Uhr:
Alter / Age: 14
--
Hi Leute!
Seit der Volksschule hab ich eib Taschenmesser mittlerweile auch wurfmesser
Ich verwende mein messer zum schnitzen,zum wust schneiden.. ein opinel mittlerer größe(tolles messer!!!)
ich find messer faszinierend und auch zur sebstverteidigung geifnet!!!!! aber nie um jemanden zu attakieren!!!


Diese Seite wurde 90.776 mal aufgerufen, davon 851 mal in diesem Monat.
This page was viewed 90.776 times, from it 851 times this month.

Seite: <<  <  11 » 12 » 13 » 14 » 15 » 16 » 17 » 18 » 19 » 20  >  >>  von 21