Das Gästebuch wird zum 1.2.2016 geschlossen, der onetwomax.de Gästebuch Dienst wird abgeschalten. Danke für alle die uns unterstützt / besucht haben.
Knife use

www.pizzini.at

Wofür verwende ich mein Messer / What I use my knife for
( 193 Personen sind seit dem 14.April 2002 eingetragen. )

Liebe Besucher von www.pizzini.at,
Da es leider viele Leute gibt, die beim Gedanken und Anblick eines Messers immer nur an Mord und Totschlag denken, möchte ich euch bitten hier zu schreiben wofür ihr eure Messer verwendet. Danke

Dear visitors of www.pizzini.at,
Unfortunately there are many people, who think at the thought and sight of a knife only on murder and homicide, I would like to ask you here to write what do you use your knives for. Thank´s


Name:
E-Mail:
ICQ:
Alter / Age:
Homepage:
Land-Stadt / Country-City:
Beruf / Profession:
Ihr Kommentar / Your comment:

      


43) RwK aus Deutschland schrieb am 5.Juli 2003 um 19:13 Uhr:
rwk@arcor.de Beruf / Profession: Außendienst
Alter / Age: 30
--
Bei Pistolen oä. sind als Waffen hergestellt.

Ein Messer ist ein Gebrauchwerkzeug (schon in der Steinzeit), der Mensch macht es erst zur Waffe!!
Und der Mensch kann genauso gut ne Gabel nehmen und sie zur Waffe machen.

Da ich Messer Sammel(zZ.ca.30) hab ich auch immer eins bei mir(egal welches).
Aber ich hab es als Werkzeug bei u. nicht als Waffe.
Und wenn dann nur defensiv, dann hat der Angreifer aber auch schon sein Messer als Waffe genutzt.
Und dann kann man(n)mit dem Rücken bzw. mit der flachen Seite zuschlagen.
Tut genau so weh,und betäupt.

Da ich im Außendienst arbeite bzw. privat viel Unterwegs bin.
Bin auch schon in Raufereien drin gewesen wo man mir mit einen Messer gegenüber stand.
Aber bis jetzt haben meine Messer noch keinen anderen Menschen geschnitten, außer mich selbst weil ich mich ungeschickt angestellt habe.

Und ich hoffe das es auch so bleibt.


42) Hubert aus Linz schrieb am 3.Juli 2003 um 19:00 Uhr:
Beruf / Profession: Beamter
Alter / Age: 45
--
Achte auf den Schleifstein, wenn jemand sein Messer wetzt:
Die meisten Mörder bevorzugen stumpfe Gegenstände...
...hat Franz Christoph Schiermeyer (*1952), deutscher
Schriftsteller einmal gesagt.

Ich habe seit meinem 10. Lebensjahr immer ein Messer bei mir,
oft auch zwei. Im Alltag gebrauche ich sie als Brieföffner,
Schneidewerkzeug usw. In meinen Freizeitbeschäftigungen wie
Jagd, Angeln, Heimwerken geht ohne Messer gar nichts. Wie so
oft schon habe ich überfahrene Wildtiere mit einem meiner
Jagdnicker von ihren Leiden erlöst.

Im Ernstfall würde ich auch nicht zögern, mein Messer zur
Selbstverteidigung zu benutzten.

41) Benjamin van Hauten aus Deutschland schrieb am 3.Juni 2003 um 12:19 Uhr:
Beruf / Profession: Schüler
Alter / Age: 15
--
Hallo,

Ich besitze ein schönes großes Bowie-Messer, ein Leatherman-Tool,
ein Schweizer Taschenmesser und ein Böker Speedlock mit ats 34 Klinge.
Beim Grillen und bei Ausflügen ist das Bowie messer immer dabei.
Beim Drachenfliegen ist das Schweizer-messer unverzichtbar (es ist nicht so teuer wenns verloren geht)
Den Leatherman hab ich immer dabei, wenn ich meine Modelle benutze.
(Beim modellbau sollte man viel werkzeug dabei haben---der leatherman ersetzt alles.)
Das Speedlock ist ein allroundtalent.Ich habs eigentlich immer dabei.

Ich bin ein Messerfan, denn wenn ich ein Messer kaufe, dann habe ich ähnlich wie bei einer Maglite etwas in der Hand.
( Anders als bei Chinesischen smd-fahrtenreglern, die 200 Euro und mehr kosten und die nach einigen Wochen verrecken.)
Ich denke mein nächstes Messer wird ein Camillus Cuda Maxx

40) ricardo martinez castillo aus austria/wien schrieb am 2.Juni 2003 um 23:40 Uhr:
ricardo.mc@rmc.co.at Beruf / Profession: personenschützer
Alter / Age: 090648
--
ich smmle messer

39) Gary aus usa schrieb am 29.Mai 2003 um 12:03 Uhr:
mcg156@sssnet.com Beruf / Profession: diesel mechanic
Alter / Age: 36
--
Hello.
I have recently came across some knives that I need help
identifing. They are in a leather case of 6. On the outside
of the case it says. Austria and Austrian Guild.
They are 7 inches in lenth with a 3 inch blade.
The knives say stainless than austria below that.
There is a crest above the word stainless that resembles
two triangles facing each other with what looks like an
arrow through the center of the triangles.
They seem to be balanced. \
I have reason to believe that they may have been brought to
the usa around the time of WW11.
Could you help me identify the knives?
Kommentar / Comment
Hi Gary,
I sent your question to a german speaking forum, perhaps they know something.
I´ll mail you if I get some answers.
Yours sincerely,
Thomas Pizzini

38) Björn aus Mecklenburg schrieb am 14.Mai 2003 um 20:50 Uhr:
Beruf / Profession: Einzelhandelskaufmann
Alter / Age: 28
--
Ich benutze mein Opinel No. 6 als Cutter- Ersatz, weil die neuen Sicherheitsmesser zu kurz sind, und ich schon öfter abgerutscht bin. Der Vorteil des Opinels ist, daß man damit sogar Pflaster geschnitten kriegt, was ich mangels Schere auch schon öfter mußte.
Meine feststehenden Messer nutze ich für Küchenzwecke, da ich aufgrund meiner schlechten Kochkünste nicht bereit bin in Küchenmesser zu investieren, und für das bißchen, was ich ab und zu brate, sind sie ausreichend.

37) Gerald aus Österreich/Oberöster reich/Steyr schrieb am 4.Mai 2003 um 14:13 Uhr:
nachtwanderer@gmx.at Beruf / Profession: Schüler der HAK-Steyr
Alter / Age: 15
--
Ich verwende mein Messer im Busch und bei den Pfadfindern.
Ich kann Ihnen nur recht geben das viel zu viele Leute etwas verstöhrt
sind wenn jemand ein Messer besitzt, das ist für viele als hätte
diese Person eine Schusswaffe, finden Sie nicht?

36) Gerald J. Goldfried aus Wien schrieb am 31.März 2003 um 08:52 Uhr:
gerald.goldfried@chello.at Alter / Age: 40
--
Ein Messer ist und war immer ein Gebrauchsgegenstand. Stellt sich die Frage wie viele Messer braucht der Mensch?
schwer zu sagen. Nach ueber 30 Jahren Erfahrung mit Messern kam ich zu folgenden Loesungen die natuerlich nur fuer mich
gelten koennen.
Also wann welches Messer?
Mein Schweizermesser immer (ausser im Flugzeug)
Das Einhandmesser zusaetzlich beim campen
Wenn es um das Gewicht geht dann lieber das Carbon-Opinel No.12
Beim Trekken natuerlich mein Bushman von Cold-Steel
und auf Fernreisen das Kukri oder auch dann wenn es in nicht so freundliche Gegenden geht.
was viele nicht begreifen wollen, man muss damit niemanden den Kopf abschlagen. Die Klinge benutze
ich viel lieber zum holzhacken, zum verteidigen wuerde ein Schlag mit der breiten stumpfen Rueckseite
genuegen (bitte nie gegen den Kopf!!) das gibt maximal schmerzhafte Bluterguesse kurzzeitige Laehmung der betroffenen
Gliedmassen und Mitmenschen die schockiert fliehen, aber keine klaffenden Wunden, nach dem Motto leben und leben lassen.
Oder anders gesagt erklaere Mann/Frau einmal einem nigerianischen (ohne Wertigkeit!) Polizisten das man jemanden aus
Notwehr ungebracht haette, vergesst es besser.
Also wenn mich jemand in Oesterreichs Waeldern mit dem Kukri sieht, es handelt sich nicht um einen Wahnsinnigen auch um
keinen Waffennarren sondern um jemanden der den Nutzen des Werkzeuges Messer erkannt hat und es auch benutzt.

Im Buddhismus gibt es den alten Grundsatz: Nimmst du ein Messer in die Hand so denke immer daran welch Leid und
Schmerz du ueber deine Mitmenschen bringen kannst vergiss es nie und du wirst Herr ueber deine Taten sein.
Und ich hoffe das ich mit diesem Gedanken nicht alleine bin.
Bin ich ein Messerfanatiker? ich glaube nicht, aber es ist ein wunderbares Gefuehl irgendwo in den Bergen zu sitzen und
mit seinem scharfen Messer duenne Scheiben vom mitgenommenen Speck zu schneiden ohne herumsaebeln zu muessen.

Zum Abschluss noch eine kleine Geschichte die mir ein nepalischer Freund erzaehlt hat, zwar nicht aus erster Hand doch
wahr, wie er mir versicherte.

Eine junge nepalische Dame musste oefters ueber die indische Grenze zur Arbeit fahren sie benutzte dazu den Night-Bus,
In manchen suedasiatischen Gegenden und nicht nur dort werden alleinreisende vor allem einheimische Frauen gerne als
potenzionelles Freiwild behandelt, so kam es recht haeufig zu ungewollten Beruehrungen und sexueller Belaestigung.
Aus diesem Grunde hatte sie immer ein mittelschweres Kukri unter ihren weiten nepalischen Kleidern versteckt, es kam
zum Glueck nie dazu, doch sie haette es ohne zu zoegern benutzt. Ihr Standardsatz war, wenn du deinen Arm behalten
moechtest dann nimm ihn besser von meinem.
Im uebrigen hatte das Kukri noch weitere Vorteile, es war ein hervorragendes Kochmesser.

35) L.P. aus OÖ/ Wels schrieb am 12.März 2003 um 20:08 Uhr:
nonehero@gmx.net Beruf / Profession: KFZ Techniker
Alter / Age: 17
--
also erstmal alles wichtige wirde erwähnt Messer sind Nutzwerkzeuge um zum Teil brenzliche als auch alltägliche Dinge elegant zu lösen z.b. wenn man wiedermal so ne scheis Dose nicht aufbringt klar man könnte ja auch 5 Schritte zur Werkzeugbox gehen aber bei unserem Heer is es leichter wenn man zu seinem Clock greift was man immer dabei hat und ich bin auch dähmnächst wieder in der Berufsschule also lauter halbstarke Idioten letztes Jahr hatte ich nur Glück und konnte ne gewisse Situation meiden aber seitdem gehe ich auch nichmehr ohne Messer ausser haus (auser mein Hund ist bei mir) ich mein ich könnte mich auch so messen mit dem rivalen falls es eskaliert aber es ist beruhigend zu wissen das man immer ein Ass im Ärmel hat um eventuell aus ner schlägerei noch ohne probleme zu gelangen und danach nur als psychophat abestemmpelt wird naja dann

knife your life
L.P.

34) Marina Hauer aus Rohrbach/OÖ schrieb am 11.März 2003 um 19:24 Uhr:
nyah_mh@hotmail.com Beruf / Profession: Schülerin
Alter / Age: 17
--
Hi!
Ich schreibe hier mal was, um ein für allemal klarzustellen, dass Messer, Schwerter und ähnliches nicht reine
Männersache sind! Ich für meinen Teil trage immer ein Messer bei mir, obwohl mir schon klar ist, dass ich
es in der Schule zum Beispiel nicht dürfte. Ich habe jedoch in etlichen Situationen gesehen, wie praktisch
so ein Ding sein kann, und meistens, wenn ich keins dabei habe, bräuchte ich eins. Auch für meine Tätigkeit beim
Roten Kreuz ist mir mein Messer ein willkommener Begleiter. Nicht zuletzt, weil die Männer nie eins dabei haben.
Ich sage immer "never go anywhere without a knife", und daran halte ich mich. Eine schöne Klinge
fasziniert mich. Ein gutes Messer ist etwas Schönes, Elegantes, und keinesfalls nur etwas, womit man Menschen
bedrohen, verletzen und/oder töten kann.


Diese Seite wurde 89.642 mal aufgerufen, davon 184 mal in diesem Monat.
This page was viewed 89.642 times, from it 184 times this month.

Seite: <<  <  11 » 12 » 13 » 14 » 15 » 16 » 17 » 18 » 19 » 20  > von 20